efm


Veranstaltungen im Herbst 2021

Unsere Kooperation mit der Villa ten Hompel plant im zweiten Halbjahr noch vier Mittwochsgespräche, zwei davon sollen ebenfalls per Zoom stattfinden. Die Folgen der Corona-Pandemie prägen das Programm auch im 2. Halbjahr 2021. Eine vollständige Rückkehr zur „Normalität” ist noch nicht in Sicht. Deshalb werden die Angebote unter speziellen Bedingungen stattfinden und kurzfristiger angekündigt. 

am 27. Oktober  sprechen Prof. Dr. Ulrike Lindner und Ruprecht Polenz, im LWL Landeshaus über das Thema „Der schwierige Weg der Versöhnung – Deutschlands Verantwortung mehr als 100 Jahre nach dem Völkermord an den Herero und Nama im heutigen Namibia“    mehr erfahren:  Mittwochsgespräch Lindner Polenz

 

Am 7.10. um 19.30h findet eine weitere Veranstaltung im Rahmen der Münsteraner Klimagespräche PER ZOOM statt, diesmal zum Thema “Klimakommunikation”.

Wie können wir so über das Klimaproblem reden, dass Menschen sich weiter damit beschäftigen wollen und zum Handeln motiviert werden? Dass die reine Information über die Erkenntnisse der Klimawissenschaften hierbei nur bedingt hilfreich ist, hat sich allgemein schon herumgesprochen. Welche Rolle spielt dann aber das Angst einflößende Heraufbeschwören bedrohlicher oder gar apokalyptischer Zukunftsszenarien?     weiterlesen…


25 Jahre Ev. Forum

In diesem Jahr feiern wir unser Jubiläum mit einer Ausstellung der lettischen Künstlerin Dita Mālniece. Dafür haben wir einige ihrer Bilder auf Fahnenstoff drucken lassen. Zu sehen war die Ausstellung  bis Anfang September 2021  im „Prütt”-Café    Link zum Video-Clipab Oktober sind die Bilder in der Erlöserkirche, Friedrichstr. 10, ausgestellt. weiterlesen...

Zum ersten Mal in seiner 25jährigen Geschichte führte das EFM seine jährliche Mitgliederversammlung in hybrider Form durch.   weiterlesen.


Friedenskulturmonat 2021

Heimatscheck“ für das EFM

You’ve got a friend in me“ – Freundschaft und Gedenken in Vergangenheit und GegenwartFreundschaft und Gedenken in Vergangenheit und Gegenwart

Nach Abschluss des ersten Projekt-Teils im Juni fand die Projekt-Präsentation am 5. September im Overberg-Kolleg statt.

Unter dem Titel „You’ve got a friend in me“ zeigte die Veranstaltung, dass Versöhnung möglich ist, wenn Vergangenheit und Zukunft, Erinnerungen und Erwartungen sich begegnen und zwischen den Generationen und Nationen ausgetauscht werden. So freute sich der Schulleiter Ansgar Heskamp besonders, unter den Gästen u.a. russisch-sprachige ehemalige Studierende und Lehrende begrüßen zu können. weiterlesen…

Flyer zum Friedenskulturmonat hier


Veranstaltungen im Juni

Montag, 28. Juni 2021, 19–20.30 Uhr 

Benedikt Dyrlich, Angehöriger des Volkes der Sorben in Sachsen und Brandenburg, liest u. a. aus seiner zweibändigen Autobiografie Leben im Zwiespalt“ über sein Leben in der DDR und nach der Wende. Zu hören sein werden auch ausgewählte Gedichte des Autors auf Sorbisch, Arabisch und Deutsch. weiterlesen…

Das Tarifiyt (Tamazight) ist die Sprache der Imazighen (Berber) im Norden Marokkos und Muttersprache der Mehrzahl der Menschen mit marokkanischem Migrationshintergund weiterlesen und Bericht zur Lesung …

Montag, 07. Juni, 19 Uhr, ONLINE

Klimaneutralität durch Klimakompensation – (wie) kann das gelingen?”

 Do. 17. Juni, 19.30 (online)  

Das kommende Münsteraner Klimagespräch stellt die Frage nach der Wirksamkeit von Projekten in anderen Teilen der Erde, um hier erzeugte CO2-Emissionen auszugleichen. weiterlesen…

Herz-Mal-Aktion auf dem Schulhof

22. Juni 2021 – Gedenkstunde im Overberg-Kolleg  (OKM) zur Erinnerung an den Überfall der Wehrmacht auf die SU am 22. Juni 1941 und den damit begonnenen unvorstellbar grausamen Vernichtungskrieg. Bericht zur Gedenkstunde: K. Badde-Struß

Diese Gedenkstunde ist Teil eines Kooperations-Projekts des Ev. Forums mit dem OKM und den Video-Künstlern von Travel Frames (TF)  im Rahmen des diesjährigen Friedens-Kulturmonats „Russland. Dialog. Frieden.“ Einen ersten Einblick in dieses spannende Projekt, das deutsch-russische Freundschaft und Gedenken in Vergangenheit und Gegenwart untersucht – eine öffentliche Präsentation ist für den 05. September geplant – gibt folgender Bericht: weiterlesen


Veranstaltungen im Mai

ONLINE-VERANSTALTUNG

Am Montag, 17. Mai, 19 Uhr, wird Dr. Florentin Saha Kamta unter dem Titel „Musik als Waffe“ den gefeierten und umstrittenen Sänger und Gitarristen Lapiro de Mbanga aus Kamerun vorstellen, der mit seinen Liedern zum Sprachrohr… .weiterlesen…


Veranstaltungen im April

ONLINE, 22. April, 19 Uhr, mit Dr. Christoph Spieker und Winfried Nachtwei

Wie kann politische und historische Bildung dazu beitragen, Konflikten vorzubeugen, sie konstruktiv zu gestalten und auf diese Weise Versöhnung zu ermöglichen? Dieser Frage stellen sich an diesem Abend zwei Experten, die seit vielen Jahren auf den genannten Gebieten tätig sind und laden zum Gespräch darüber ein:

Winfried Nachtwei (l.), Bundestagsabgeordneter der Grünen von 1994 bis 2009, ist seit vielen Jahren engagiert in der Friedens- und Erinnerungsarbeit. Der Historiker Dr. Christoph Spieker (r.) leitet seit 2003 die Villa ten Hompel und ist zudem Mitglied der Historischen Kommission für Westfalen. Das Gespräch moderiert Dr. Geert Franzenburg, Vorsitzender des Ev. Forums Münster e.V. Die Veranstaltung findet digital über ZOOM statt. Anmeldung beim Ev. Forum unter efm@gmx.info.                                   Bericht zur Veranstaltung

ABGESAGT! Montag, 19.April 2021: Zum Zeitpunkt der Planung dieser Lesereihe konnten wir nicht absehen, ob die Lesung zu Ahmadou Kourouma (1927-2003) wie angekündigt oder online oder überhaupt stattfinden wird. Als Ersatz für die nun abgesagte Veranstaltung möchten wir Ihnen einen Eindruck von diesem großartigen Romanautor und politischen Aktivisten aus Westafrika vermitteln… weiterlesen


Veranstaltungen im März

Versöhnt leben…

…durch Rituale

pdf zur abgesagten Veranstaltung am
17. März 2021

Online-Lesung – Montag, 1. März 2021, 19–20.30 Uhr – Anmeldung über die VHS https://t1p.de/cpno

In unserer zweisprachigen Lesung (deutsch und arabisch) wollen wir Libyen im Spiegel seiner Gegenwartsliteratur präsentieren. Diese Literatur artikuliert Sorgen und Sehnsüchte der Menschen Libyens, und vor allem ihre Sehnsucht nach Freiheit, Frieden und Menschenwürde. weiterlesen…


Münsteraner Klima-Gespräche

„Klimagerechtigkeit ?! – Unsere CO2-Emissionen und der globale Süden“

Do, 25. Februar, 19.30h (online)
 
Noch scheint die Corona-Krise alle Politikfelder zu überlagern. Doch die Gefahren, die vom Klimawandel ausgehen, sind weitaus bedrohlicher. Dass verheerende ökologische Folgen insbesondere im Globalen Süden bereits massiv spürbar sind, wird bei uns oft verdrängt. Extremwetterereignisse, häufigere und längere Dürren mit Ernteausfällen haben viele Menschen in existenzbedrohende Armut getrieben. Die ökologischen und sozialen Folgen des Klimawandels zwingen zu ethischen Fragen nach Gerechtigkeit und Verantwortung.
Menschen des Globalen Südens mit geringen Pro-Kopf-Emissionen stellen zu Recht die Gerechtigkeitsfrage. Auch sie wollen in Zukunft zu Wohlstand gelangen. weiterlesen…

Bio-Dialoge – wissen.leben – BIOCIVIS-Veranstaltungen – WWU Münster – mehr erfahren

Folgen Sie uns auch auf Facebook


Veranstaltungen im Februar

Pakistan im Spiegel seiner Gegenwartsliteratur

„Wann wird Brot aus dem Blut wachsen …“ (Amar Sindhu) – wie wird Literatur zur Quelle von friedlichem Widerstands gegen alle Formen von Unterdrückung? weiterlesen…

Versöhnt leben…

Wie können Beratung, Seelsorge und Supervision Menschen helfen, mit sich selbst, mit anderen und mit dem Leben besser umzugehen? Ein Schreibgesprächmehr erfahren

...durch Wahrheitssuche: Ein Interview mit Dr. Moritz Gräper über die Situation in Südafrika

Beide Veranstaltungen standen ab dem 02. bzw. 20. Februar jeweils für eine Woche als Download bereit und werden in den Forumsblättern 2021 veröffentlicht.